Blog

Offline Conversion Tracking mit Google AdWords

Online recherchieren, offline kaufen. Viele Interessenten kommen über AdWords-Anzeigen auf die Websites von Händlern und Dienstleistern und stellen Anfragen über das Kontaktformular. Mit dem Offline Conversion Tracking lässt sich jetzt messen, welche Umsätze Google AdWords abseits der virtuellen Welt bringt.

Offline Conversion Tracking Verkaufsteam

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen erhält jede Menge Anfragen über das Kontaktformular Ihrer Website. Ihr Verkaufsteam greift die Anfragen auf, ruft die Interessenten an und liefert Abschlüsse.

Wieviele Anfragen Sie durch Ihre AdWords-Kampagnen gewonnen haben, lässt sich locker mit dem herkömmlichen AdWords Conversion-Tracking ermitteln. Welche dieser Anfragen Ihr Verkaufsteam offline in Umsätze umwandelt, können Sie jetzt mit dem Offline Conversion-Tracking mitverfolgen:

  • In die Dankeseite des Kontaktformulars wird ein Code aus Ihrem AdWords-Konto eingebaut, mit dem jede Anfrage eine eigene Nummer erhält.
  • Wenn Ihr Verkäufer eine Anfrage bearbeitet, speichert er die Nummer der entsprechenden Anfrage in einer Datenbank.
  • Der Verkäufer meldet sich z.B. telefonisch beim Kunden und schließt ab.
  • Er trägt den Verkauf (= die Conversion) und den Umsatz in die Datenbank ein.
  • Die Datenbank wird in Ihr AdWords-Konto eingespielt.
  • Jetzt können Sie genau sehen, welches Keyword zu welchem Umsatz geführt hat.

Klicken Sie auf folgende Grafik, um sie zu vergrößern. Sie zeigt den Ablauf sehr anschaulich:

Grafik: Offline Conversion Tracking mit AdWords

Conversion Tracking mit Gutscheinen

Wenn Sie einen guten Programmierer und die technischen Möglichkeiten haben, lässt sich das Offline Conversion-Tracking noch weiterspinnen. Zum Beispiel:

  • Mit Hilfe von Google AdWords leiten Sie Besucher auf eine Landingpage, die einen Gutschein für Ihr stationäres Geschäft enthält.
  • Der Besucher druckt seinen Gutschein aus, der eine eigene AdWords Code-Nummer enthält.
  • Er kommt ins Geschäft, kauft die gewünschte Ware und löst den Gutschein ein.
  • Sie spielen die Code-Nummer des Gutscheines zusammen mit dem Verkauf (= die Conversion) und dem Umsatz in Ihre Datenbank ein.
  • Dann schießen Sie die Datenbank in Ihr AdWords-Konto hoch.
  • Jetzt können Sie genau sehen, welches Keyword zu welchem Umsatz geführt hat.

Einstellungen im AdWords-Konto

In Ihrem AdWords-Konto finden Sie die Einstellungen für das Offline Conversion Tracking unter „Tools und Analysen“ – „Conversion“ – „+Conversion“ und gehen dann auf „Importieren“:

Offline Conversion Tracking bei Google AdWords

Und wenn Sie sich weiter in die Thematik vertiefen wollen: Ideen, Quellen und detaillierte Anleitungen finden Sie hier:

Offline Conversion Tracking mit Google AdWords
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Know-how
  • Beste Kosten- Nutzenrechnung
  • Volle Transparenz durch laufendes Reporting
  • Persönliche Betreuung vom Profi
  • Immer am neuesten Stand

Kategorien

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen     OK
Social Media
© 2017 AdWords-Agentur in Wien | Content Cook. All rights reserved.