Zack-Prack! Follower & Kundinnen über Instagram

Im Vergleich zu Facebook lassen sich auf Instagram auch ohne bezahlte Ads noch Fans, Abonnenten und Likes gewinnen. Lesen Sie, wie ein solider Community-Aufbau gelingen kann.

Zack-Prack! A-Promis wie Kim Kardashian, die Royals oder manche Spitzenpolitiker eröffnen ein Instagram-Konto. Über Nacht stürmen zig-tausende Fans ihr Profil und werden zu treuen Followern.

Falls Ihre Firma noch nicht so prominent ist, wartet ein bissl mehr Arbeit auf Sie,

als bloß einen Instagram-Account einzurichten.

In diesem Beitrag gehen wir mal davon aus, dass das Bildmaterial für Ihre Instagram-Postings und -Stories für Ihre Zielgruppe passt. Trotzdem plagen Sie sich damit, dass nur wenige potentielle Kundinnen und Kunden das Gefällt-mir-Herzchen ❤️ unter Ihren Postings anklicken. Und als treue Fans folgen Ihnen nur enge Verwandte, Freundinnen und vielleicht eine Handvoll Bekannter aus Ihrem Offline-Leben.

Was also tun, um Bewegung in Ihr Instagram-Account zu bringen?

Liken, liken, kommentieren lautet die Devise auf Instagram – und zwar die Postings und Stories anderer Leute.

Dadurch gewinnen Sie am meisten Aufmerksamkeit.

Viele Menschen freuen sich über die Zuckerl 🍬 aka Herzchen-Klicks ❤️ unter ihren Beiträgen und sehen nach, wer dahinter steckt. Wenn Ihre Bilder und Fotos sie ansprechen, erhalten Sie ebenfalls virtuelle Streicheleinheiten in Form von Likes, Kommentaren und Emojis 😊😎🌻🐌😻. Manche folgen sogar Ihrem Profil und werden dauerhaft Ihr Fan 👍

Eine weitere Taktik auf Instagram

Folgen Sie den Profilen anderer Leute.

Verfallen Sie aber nicht dem Fehler, wahllos Fan tausender unbekannter Profile zu werden in der Hoffnung,

dass Ihnen möglichst viele zurück folgen.

Ihr Unternehmen hat eine definierte Zielgruppe, die Sie anpeilen sollten.

Also legen Sie sich eine nachhaltig wirksame Strategie zurecht.

Zielgruppen erreichen Sie wunderbar mit # Hashtags

Und die funktionieren so:

Zu Ihren Instagram-Bildern verfassen Sie einen kurzen Beschreibungstext

und setzen vor ausgewählten Keywords ein #

Das #keyword mit wird dadurch zu einem Link. Wer darauf klickt, gelangt zu einem Instagram-Stream,

der alle Bilder enthält, die mit dem entsprechenden #keyword versehen sind.

Scrollen Sie die Bilder durch, identifizieren Sie Menschen aus Ihrer Zielgruppe

und beschenken Sie sie großzügig mit Ihrer Aufmerksamkeit (= Gefällt-mir-Herzchen, Kommentare und Emojis).

 

Beispieltext mit # zu Instagram-Bild eines Hotels:

#urlaubsreif und Sehnsucht nach #hitzefrei ? ☀ Bei uns kannst du wählen:

Erfrischender #infinitypool oder #meer – oder beides 💧💦.

 

Wenn Sie auf #urlaubsreif klicken, gelangen Sie in den Instagram-Stream mit unzähligen Bildern, die verschiedene Leute zum Thema „urlaubsreif“ gepostet haben. Scrollen Sie durch, sehen Sie sich einzelne Profile an. Und wenn Sie aus ihren Postings erkennen, dass diese Leute das suchen, was Sie in Ihrem Hotel zu bieten haben, dann gehen Sie einen ersten unaufdringlichen Schritt auf sie zu, indem Sie ihnen ein Gefällt-mir-Herz ❤️ schenken.

Machen Sie das regelmäßig zu jedem Posting und verschiedenen #keywords.

Warten Sie ab, was passiert.

Reagieren Sie zeitnah auf Kommentare.

Folgen Sie Leuten zurück, außer deren Profile passen überhaupt nicht in Ihr Konzept.

(Vielleicht haben Sie sich z.B. vorab entschieden, Profilen mit bestimmten weltanschaulichen oder politischen Botschaften nicht zu folgen).

Gehören sie zu jenen Leuten, die selbst leichte Endorphin-Kicks empfinden, wenn Ihr Beitrag ein Gefällt-mir erhält?

Wenn ja, dann könnte diese Arbeit an Ihrem Instagram-Profil süchtig machen.

Denn viele Leute, denen Sie auf diesem Kanal Ihre Aufmerksamkeit schenken, werden reagieren.

Und wenn sie beginnen zu interagieren und mit Ihnen zu kommunizieren, dann macht die Sache richtig Spass!

Posting für Posting erfahren Sie, was Ihre Zielgruppe tatsächlich anspricht – und was ihr weniger gefällt.

Mit der Zeit entwickeln Sie feine Sensoren für passende Bilder, Videos und Worte, mit denen Sie potentielle und bestehende Kunden dauerhaft an Ihr Unternehmen und Ihre Marke binden können. Mit bezahlten Ads lassen sich diese Effekte beschleunigen und verstärken. Lassen Sie sich aber den Aufbau einer soliden Instagram-Community nicht entgehen. Ihr Geschäft wird in vielerlei Hinsicht davon profitieren.

 

 

 

Foto von Polina Tankilevitch von Pexels

Foto von Vincent Rivaud von Pexels

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.