Symbol für Coronakrise im Einzelhandel - Zusteller liefert Ware und versteckt sich dahinter

Die Coronakrise im Handel + E-Com-Report

Mit der Coronakrise und dem ersten Lockdown änderte sich das Kundenverhalten im Handel schlagartig. Wir erlebten Umbrüche hautnah, von denen auch der aktuelle E-Com-Report berichtet.

Der Handel vor der Coronakrise

Viele Händler bieten Ihren Kunden gefragte Produkte und Services an. In den letzten Jahren kauften Kunden immer mehr online, der Markt veränderte sich stark über alle Branchen hinweg.

Daher sprangen auch immer mehr gestandene Offline-Geschäftsleute auf den Zug der Digitalisierung und richteten ihre ersten Online-Shops ein. Die wurden aber oft nur halbherzig „nebenbei“ laufen gelassen.

Erster Lockdown

Der erste Lockdown während der Coronakrise veränderte alles: Da die stationären Geschäfte geschlossen bleiben mussten, schossen die Online-Umsätze in die Höhe. Der ROI (Return on Investment) in bezahlten Werbekampagnen bei Google und in Social Networks verzeichnete sensationelle Zuwächse.

Händler verschoben in großem Stil ihre Werbebudgets ins Online-Marketing, richteten interne E-Commerce-Abteilungen ein oder stockten sie auf. Und in ihre Online-Shops begann nach und nach Herzblut zu fließen.

Online-Kunden = Menschen in (Online-)Geschäften

Denn auch online haben wir es am anderen Ende der Internet-Leitung mit Menschen zu tun, die in einem ansprechenden (Online-)Geschäft umkompliziert einkaufen und bedient werden wollen.
Inwiefern Kundenbeziehungen online erfolgreich aufgebaut werden können, dafür begannen sich viele Händler ernsthaft zu interessieren und entsprechende Maßnahmen umzusetzen.

Profitables Know-how

Jetzt nach dem dritten Lockdown lodert das Feuer dieser Händler für den E-Commerce weiter, denn sie haben das Potential erkannt, wertvolles Know-how aufgebaut und mehr Gefühl für das Online-Geschäft entwickelt.

Künftig werden sie davon jedenfalls profitieren, denn die Coronakrise hat bei den Kunden starke Veränderungen im Kaufverhalten bewirkt und beschleunigt.

E-Commerce Report

Wie hat sich der E-Commerce im deutschsprachigen Raum während der Coronakrise im Detail entwickelt?

Wie hat sich das Kaufverhalten verändert?

Und was erwarten Kunden, wenn sie bei einem Händler im Internet einkaufen?

Der Handelsverband hat in Zusammenarbeit mit dem Zahlungsdienstleister Nets eine Studie dazu veröffentlicht, die wir sehr empfehlen.

Hier geht’s zum kostenlosen Download: E-com Report DACH 2020 

 

Titelbild Copyright: blinovatl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.