Blog

So profitieren Sie von Video-SEO – Teil 1

Die Beliebtheit von Videoclips im Internet wächst weiter. Ist es doch für die meisten angenehmer, ein Bild zu sehen statt schnöden Text zu entziffern. Wie lassen sich Videos aber für Suchmaschinen optimieren? Die Online-Marketing-Agentur SoQuero sammelte dafür wertvolle Tipps. Heute sehen wir uns die Onpage-SEO an: 

Regieklappe für SEO

Bevor Sie ein Video ins Internet hochladen, beschriften Sie es überall wo’s geht mit den relevanten Keywords – z.B. im Titel, in der Beschreibung, in den Tags, setzen Sie Links und wählen Sie ein optimales Standbild.

1. Wählen Sie einen Dateinamen, der kurz aber gehaltvoll ist.

Vermeiden Sie kryptische Bezeichnungen und Abkürzungen. Setzen Sie am besten das wichtigste Keyword als Dateinamen ein, mit dem das Video gefunden werden soll. Falls es aus zwei oder mehr Worten besteht, dann setzen Sie Bindestriche und keinesfalls Leerzeichen, auch Umlaute sind tabu. Achten Sie auch darauf, dass der Dateiname keine allzu lange Wurst aus Wörtern wird, die Suchmaschinen könnten ihn sonst als Spam bewerten.

2. Verwenden Sie das wichtigste Keyword im Titel

Die Kunst des SEO-Textens gilt auch hier: Der Titel soll SEO-freundlich und gleichzeitig so attraktiv zu lesen sein, dass er zum Klicken motiviert. Optimalerweise ähneln Titel und Dateiname einander.

3. Füllen Sie die Beschreibung aus

Und noch mehr SEO-Text, der prägnant und interessant sein soll und gleichzeitig die wichtigsten Keywords enthält.

4. Bauen Sie Verlinkungen in den Beschreibungstext ein.

Links zu Websites sind im Beschreibungstext erlaubt. Von Google und YouTube sind sie sogar erwünscht. Setzen Sie den Link gleich an den Beginn des Beschreibungstextes, damit er bei jedem Aufrufen des Videos sofort und nicht erst nach Klick auf den „more“-Button sichtbar ist.

5. Versehen Sie das Video mit Tags

Google liest die Tags zwar nicht aus, aber für das interne Ranking eines Videoportals können Sie relevant sein. Außerdem nützen sie bei der Suche und Auflistung „ähnlicher“ Videos.

6. Wählen Sie ein optimales Standbild

Das Standbild wirkt sich zwar nicht direkt auf die SEO aus, aber wenn es ansprechend ist, wird es auch häufiger angeklickt.

Mehr zum Thema:
So profitieren Sie von Video-SEO – Teil 2
So profitieren Sie von Video-SEO – Teil 3

So profitieren Sie von Video-SEO – Teil 1
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Know-how
  • Beste Kosten- Nutzenrechnung
  • Volle Transparenz durch laufendes Reporting
  • Persönliche Betreuung vom Profi
  • Immer am neuesten Stand

Kategorien

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen     OK
Social Media
© 2017 AdWords-Agentur in Wien | Content Cook. All rights reserved.