Blog

Google Analytics Konferenz 2015: Analytics küsst AdWords

In diesem Jahr tat sich die Google Analytics Konferenz mit der etailment Wien zusammen, dem Fach-Event für E-Commerce. Drei Tage Power-Input mit fünf Tracks am Conference Day und vier Tracks am Workshop Day. Über die Qual der Wahl und das Liebesleben von AdWords und Analytics. 

Google-Analytics-etailment-2015 (07)Von Google Analytics kann man sich schon mal erschlagen fühlen – vor allem in Kombination mit E-Commerce. Die romantische Location im Schloss Schönbrunn ist für über 550 Besucher auch zu klein geworden. Dafür begeistert das diesjährige Programm im Hotel Savoyen in Wien wie eine fürstliche Speisekarte mit den Haubenköchen des Digital Business. Abgebrannt ist Schlaraffenland noch lange nicht. Und während News zu Big Data, Tracking, Real Time Marketing und Shop-Optimierung wie gebackene Hühner durch die Säle fliegen, küsst Analytics zwischendurch seine geliebten AdWords. Hier die Paparazzi-Shots:

„AdWords Special“ am Conference Day

Analytics & AdWords sind wahrlich ein Dreamteam. Damit sie gesunde Kinder also Conversions produzieren, müssen sie aber erst heiraten. Wenn die Verknüpfung nicht richtig gelingt, gibt’s nur Kopfschmerzen: Der bezahlte Traffic lässt sich vom organischen Traffic nicht unterscheiden oder wird als „not set“ ausgewiesen.

In Analytics heißen die Conversions auch Ziele. Bevor es zum endgültigen Ziel (z.B. einem Einkauf im Online-Shop) kommt, sollte man aber das Vorspiel mit den Micro-Conversions nicht verpassen. Nichts treibt Anfragen und Einkäufe mehr in die Höhe als sorgfältiges Tracking von Besucherdauer, Warenkorbeinlagen, Newsletter-Anmeldungen und vielem mehr.

Thomas Sommeregger von elements stellte im Anschluss sein neues Buch „Google AdWords“ vor, und Matthias Heck von Google referierte über Remarketing und Smart Lists. Viel zu lachen gab es dann bei Shane Cassells von Google, der mit seinem irischen Humor „The Golden Path for Conversion Tracking“ erklärte.

AdWords-Tracking am Workshop Day

Holger Tempel von Webalytics griff das Thema Heirat ebenfalls auf. Manche Kollegen probieren es ja mit wilder Ehe und versuchen AdWords-Ergebnisse mit Analytics zu tracken, indem sie sich mit manuellem Tagging plagen. Das manuelle Tagging kann Analytics durchaus mit wertvollen Daten bereichern aus Bing, Yahoo, Mail-Verteilern, Social Networks und sogar Offline-Conversions aus Print, TV und Radio. Dafür bietet Google das praktische Tool URL-builder. Unnötig für AdWords, denn mit ein paar Klicks läuft die Verbindung von AdWords und Analytics, bis dass der Tod sie scheidet.

Das Video-Training zum Workshop gibt’s übrigens auch bei video2brain um 39,95 Euro: „Google Analytics Kampagnen-Tracking“ von Holger Tempel.

Google Shopping und der Longtail

AdWords hat eine Schwester, und die heißt Google Shopping. Für Shopping entwickelte die Linzer Agentur smec eigens das neue Spielzeug „Whoop!“. Es handelt sich dabei um ein BidManagement-Tool, das die Gebote für Shopping-Kampagnen automatisch steuert und denn Longtail effizienter bedient. Zum Longtail zählen einzelne Produkte, die selten gekauft werden. Aber die Summer dieser vielen einzelnen Produkte bringt dann doch gute Umsätze, die ein Shop-Betreiber nicht missen möchte. Den Longtail auf Dauer manuell zu bearbeiten, kann aber mühsam sein bei relativ geringer Wirkung.

Was aber tun, wenn regelmäßig tausende Produkttitel und Produktbeschreibungen im Feed von Google Shopping überarbeitet werden sollten? Die Smec-Experten plädieren in ihrem Vortrag für Priorisierung: Umsatzstarke Produkte jedenfalls manuell tunen. Den Rest aufmerksam analysieren, Regeln und Muster in den Texten erkennen und entsprechend rausfiltern.

Noch mehr Spielzeug

Egal, ob Analytics oder AdWords: Was frustriert beim Conversion-Tracking? Ein sauber eingebauter Conversion-Code in der Dankeseite eines Kontakformulars auf der Website – und dann rufen die Interessenten doch lieber an oder schicken eine E-Mail. Beides lässt sich nicht vernünftig tracken, aber zum Glück gibt es auch dafür Spielzeug. Auf der Fachausstellung mit 19 feinen Ständen entdeckte ich die Tools von MaTelSo und freue mich schon aufs Testen.

Als AdWords-Spezialistin fokussierte ich bei der Konferenz auf die Schnittstellen zwischen AdWords und Analytics. Die Konferenz lieferte aber sehr viel mehr über Google Analytics und E-Commerce. Vom Shop-Betreiber, der eine bessere Gesprächsbasis mit seiner Digital-Agentur sucht, über Mitarbeiter aus Marketing und IT bis hin zu großen Digital-Agentur-Betreibern waren hier alle bestens aufgehoben.

Weitere Schnappschüsse von der Konferenz gibt’s von etailment unter „Big Bang für den Commerce“.

Fotogalerie der Google Analytics Konferenz & etailment Wien 2015

Google Analytics Konferenz 2015: Analytics küsst AdWords
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Know-how
  • Beste Kosten- Nutzenrechnung
  • Volle Transparenz durch laufendes Reporting
  • Persönliche Betreuung vom Profi
  • Immer am neuesten Stand

Kategorien

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen     OK
Social Media
© 2017 AdWords-Agentur in Wien | Content Cook. All rights reserved.