Blog

Aus der Praxis: Facebook für Steuer- und Unternehmensberater

Würden Sie einem Steuer- und Unternehmensberater oder Finanzdiensleister empfehlen, eine Fanpage auf Facebook anzulegen? Natalie Kutschera betreut erfolgreich die Seite von Heller Consult. Im folgenden Gastbeitrag verrät sie, wie sie das Interesse und die Kommunikation der Fans am Lodern hält:

Facebook für Steuerberater und Finanzdienstleister

Vielen Unternehmen – gerade im Finanzdienstleistungsbereich – sind (noch) nicht auf Facebook vertreten…obwohl sie es eigentlich gerne wären.

Warum?

Für die meisten Nutzer gilt Facebook als „Freizeit“. Daher ist die Hemmung groß, Interessenten oder bestehende Kunde in deren Freizeit über Facebook anzusprechen.

Was bringt es denn, Kunden über Social Media anzusprechen?

Gerade weil Social Media Netzwerke einen gewissen Spaßfaktor mitbringen, sind die Informationen, die Unternehmen posten interessant und ansprechend für Kunden und solche die es noch werden sollen. Sie
Mit Social Media können Sie Ihren Kunden aus folgenden Gründen den berühmten “Mehrwert für den Kunden“ bieten:

• Auf einer Facebook Unternehmensseite (kurz: Fanpage genannt) kann man alle Basisinformationen über das Unternehmen in kompakter Form vereinen
• Zusätzlich können Sie noch aktuelle News und Updates bekannt geben
• Alle Informationen können zeitnah und technisch einfach gepostet werden
• Sie können mit Ihren Kunden und Interessenten in Interaktion treten

Nach dieser Theorieeinführung nun zum praktischen Teil: Wie?

Bei uns, der Heller Consult Steuer- und Unternehmensberatung, gibt es natürlich eine Facebook Fanpage. Bzgl. der Themenauswahl gehe ich nach den folgenden Kriterien vor:
• Aktualität
• Vorteil für den Kunden
• Spaßfaktor
Die gelungene Mischung macht’s!

Zur Ideenfindung begebe ich mich meistens ins Google, um relevante Neuigkeiten aus der Steuerwelt zu selektieren. Unsere Steuerberaterinnen sorgen dafür, dass die geposteten Informationen fachlich korrekt sind, indem sie z.B. die Seriosität der Quellen überprüfen. Nur Steuernews zu posten wäre aber auf Dauer langweilig.
Daher begebe ich mich zusätzlich bei Heller Consult auf die Suche nach Infos – Kunden erfahren gerne darüber, wie der tägliche Ablauf, wie die Atmosphäre in einem Unternehmen ist. Gleichzeitig sollte das aber auch etwas sein, das die Empfänger betrifft.

Ein Beispiel: Heller Consult hat eine neue Kaffeemaschine…nicht so interessant.

Ein besseres Beispiel: „Wir bekommen zur Mitarbeitermotivation frische und gesunde Smoothies geliefert. Gerne lassen wir auch unsere Klienten kosten.“ Das wäre ein Thema, welches nicht alltäglich ist, aber auch nicht zu spezifisch.

Weitere Ideen für Postings sind:

Themen die mit Steuern oder der Unternehmensberatung verwandt sind: Teilnahme bei Events, Fotos von Kongressen oder dem Betriebsausflug zeigen gut die Philosophie und den Spirit eines Unternehmens.
Zitate von berühmten Menschen (z.B.: Albert Einstein) zur Branche mit Verweis auf das eigene Unternehmen sind immer gute „Posting-Lückenfüller“

Also keine Scheu vor Facebook und auf an’s Werk!

Natalie Kutschera von Heller Consult Natalie Kutschera, BA pth ist bei der Firma Heller Consult Tax and Business Solutions im Bereich Marketing & Unternehmensberatung tätig.  Für weitere Information oder Fragen, schreiben Sie an: n.kutschera@hellerconsult.com
Aus der Praxis: Facebook für Steuer- und Unternehmensberater
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Know-how
  • Beste Kosten- Nutzenrechnung
  • Volle Transparenz durch laufendes Reporting
  • Persönliche Betreuung vom Profi
  • Immer am neuesten Stand

Kategorien

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen     OK
Social Media
© 2017 AdWords-Agentur in Wien | Content Cook. All rights reserved.