Blog

E-Day 2012: Social Media erfolgreich nutzen

„Wie schaffe ich es, die Facebook-Seite für mein Unternehmen über ein Jahr interessant zu halten“, diese Frage taucht im Unternehmen spätestens dann auf, wenn die erste Euphorie verraucht ist, die Fanzahlen stagnieren und die Ideen für neue Postings schwinden. Content Cook war live am E-Day 2012 und fand Lösungsvorschläge.

E-Day 2012: Karim Patrick Bannour

Zwei Vortragende am E-Day 2012 gaben unabhängig voneinander die gleiche Antwort, wie Social Media-Communities dauerhaft bestehen und wachsen können: „Ein Redaktionsplan muss her.“ Roland Trnik von Spinnwerk sowie Autor und Viermalvier-Boss Karim Patrick Bannour lieferten im Programmblock „Digitalks for Business“ praxistaugliche Guidelines und Tipps für erfolgreiches Community-Management auf Facebook & Co.

Witz, Service, Alltagsgeschichten und der richtige Zeitpunkt für Postings

Trnik zeigte mit seiner Prezi-Präsentation, worauf Fans anspringen: Außer Produktinfos brauchen sie eine gute Mischung aus Witz, Service, Diskussionsstoff, und sie wollen hinter die Kulissen des Unternehmens blicken, sprich Alltagsgeschichten lesen. Wie oft soll gepostet werden? Das kommt auf die Firma und die Zielgruppe an. Daumen mal Pi genügt jeder zweite Tag, einmal pro Woche ist zu wenig, und mehr als einmal täglich kann nerven.

Gut ist natürlich, wenn der Community Manager die Fans zum richtigen Zeitpunkt erwischt. Trnik veranschaulichte, dass Firmen ihre Postings meist am Vormittag absetzen, danach wird ein wenig herum diskutiert, die Online-Aktivität des Mitarbeiters sinkt am Nachmittag und schließlich geht er nach Hause. Nach Büroschluss und am Wochenende werden viele Nutzer und Fans aber erst richtig aktiv. Automatisierte Postings helfen da wenig, denn die können nicht schnell genug auf Anfragen, Beschwerden oder gar Shitstorms reagieren – sie können sie bestenfalls auslösen. Also muss sowas wie ein Callcenter-Agent für Social Media her.

Wieviel kostet ein Community Manager?

Einzelne im Publikum reagierten darauf empört. Sie versuchten aus den Referenten heraus zu kitzeln, wieviel denn so ein Community Manager koste, der 24 Stunden am Tag die Social Media-Konten des Unternehmens überwacht. Aber es kommt halt darauf an, wer die Kunden sind, was das Unternehmen tut, und welche Produkte und Leistungen es anbietet. Und es hängt natürlich von der Anzahl der Fans  und der Größe des Unternehmens ab.

Klein anfangen

Bei der großen Anzahl an Social Media Kanälen stellt sich zudem die Frage, wie die alle bedient werden sollen. Karim Patrick Bannour lieferte dafür klare Guidelines: „Wählen Sie jenes Tool aus, wo sich ihre Kunden befinden und nicht, was gerade in ist.“ Zuerst müsse das Unternehmen also herausfinden, wo die Kunden im Internet unterwegs sind und dort ansetzen. Klar, die breite Masse bewegt sich nach wie vor auf Facebook. Vor allem im B2C-Bereich komme kaum ein Unternehmen daran vorbei. Bannour rät, auf einer Plattform zu beginnen und die Aktivitäten später auf weitere auszudehnen.

Und damit der Community Manager überblicken kann, was die User internetweit über das Unternehmen reden und schreiben, empfiehlt Bannour drei bewährte und kostenlose Monitoring-Tools: Google Alerts, Social Mention und Ice-Rocket.

Persönliche Beziehungen wichtig

Die Moderatorin und Digitalks-Chefin Meral Akin-Hecke schloss die anschließende Fragerunde mit einem Tipp für Kleinunternehmer, die Fans für Ihre Facebook-Seiten gewinnen wollen: „Alles fängt mit persönlichen Beziehungen an, die man in die Plattform einlädt.“ Und mit der Community-Pflege wachsen dann die Fanzahlen. Meral Akin-Hecke startete ihre Social Media-Agentur Digitalks auch so und hatte Erfolg damit.

 

Video zum Programmblock „Digitalks for Business“:

Die WKO übertrug die Vorträge via Live-Stream. Die Videoaufzeichnung steht ab 5. März auf www.eday.at zur Verfügung.

E-Day 2012: Social Media erfolgreich nutzen
Bewerten Sie diesen Beitrag

2 Kommentare zu “E-Day 2012: Social Media erfolgreich nutzen

  1. Herzlichen Dank für den umfassenden Beitrag! Wer sich nochmals die Details zu Social Media Redaktionsplanung, Community Management & Co zu Gemüte führen möchte, findet hier die Prezi zum E-Day Vortrag von Roland Trnik:

    http://spinn.es/zTeZdS

    Viel Spaß bei den sozialmedialen Aktivitäten,
    und schöne Grüße aus dem SPiNNWERK! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Know-how
  • Beste Kosten- Nutzenrechnung
  • Volle Transparenz durch laufendes Reporting
  • Persönliche Betreuung vom Profi
  • Immer am neuesten Stand

Kategorien

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen     OK
Social Media
© 2017 AdWords-Agentur in Wien | Content Cook. All rights reserved.