Blog

Schweinshaxn mit AdWords verkaufen – geht das?

Nicht nur große Supermarktketten verkaufen ihre Lebensmittel online und bewerben sie mit AdWords. Auch Feinkostbetriebe wie Metzger haben das Internet für sich entdeckt. Lesen Sie am Beispiel der Schweinshaxe, was möglich ist – und was nicht.

Schweinshaxen mit AdWords verkaufen. Geht das?

Vor zwei Jahren bat mich ein Landwirt, seinen Verkauf mit AdWords anzukurbeln. Auf seiner Website befanden sich drei Produkte: Gefüllte Schweinshaxen und zwei paar Würstel. Wir kamen leider nicht ins Geschäft und zwar aus folgenden Gründen:

1) Keine Suchanfragen zu „schweinshaxen online“

„Wie suchen potentielle Kunden im Internet das, was ich anbiete?“ Oder in diesem konkreten Fall: „Wie suchen Leute, die Schweinshaxen online kaufen wollen, das, was mein Landwirt anbietet?“ Mit dieser Frage machte ich erste Keyword-Recherchen mit dem Keyword-Planer. Das Ergebnis: Keiner tippt bei Google Suchanfragen wie „schweinshaxen online-shop“ ein.

Leute suchen viel nach Rezepten für Schweinshaxen oder sie tippen bei Google allgemeinere Suchanfragen ein wie „lebensmittel online kaufen“, „lebensmittel lieferservice“, „online metzgerei“ usw. Viele konkrete Suchanfragen gibt es nach Online-Bestellungen von Getränken wie Bier und Wein, aber „schweinshaxen online“ tippt im ganzen deutschsprachigen Raum niemand bei Google ein. Und „würstel online“ auch nicht. Eine gewinnbringende Suchkampagne für die drei Produkte allein würde also nicht funktionieren.

Alternativ schlug ich meinem Landwirt eine Display-Kampagne vor. Hier könnte er seine Produkte auch mit schmackhaften Bildanzeigen bewerben. Allerdings eignet sich Display-Werbung erfahrungsgemäß am besten dazu, Marken und Produkte bekannt zu machen. Doch mein Kunde wollte schnell hohe Umsätze und vor allem Gewinn erwirtschaften, daher lehnte er ab.

2) Ungeeignete Website

Außerdem sah ich mir die Website an, wo die gefüllten Schweinshaxen präsentiert wurden, und gab dem Kunden ein paar Tipps:

  • „Ihre Website wurde vor vielen Jahren mit Flash programmiert, und zwar so, dass Suchmaschinen den Text und Keywords nicht auslesen können. Auch wenn es viele relevante Suchanfragen zu Schweinhaxen und Würsteln gäbe, eine Suchkampagne würde früher oder später abstürzen, weil Google die entsprechenden Keywords auf Ihrer Seite nicht finden kann.“
  • „Die Website ist wie gesagt viele Jahre alt und benötigt ein neues Design, neue Texte und professionelle Fotos, die Ihrer Zielgruppe richtig Gusto auf Ihre Schweinshaxen machen. Schmökern Sie in den Online-Shops von erfolgreichen Lebensmittel-Händlern und holen Sie sich Ideen.“

Einen neuen Shop programmieren lassen, wollte mein Landwirt aber nicht, also ließen  wir es auch aus diesem Grund mit den AdWords-Kampagnen bleiben.

Die fast perfekte Online Metzgerei

Doch jedes Jahr zur Oktoberfest-Zeit muss ich wieder an die Schweinshaxen denken. Es gibt noch immer keine Suchanfragen im Keyword-Planer dazu, aber wenn ich gedankenversunken „schweinshaxen online kaufen“ bei Google eintippe, springt mich folgende AdWords-Anzeige an:

AdWords-Anzeige für Schweinshaxen (Lebensmittel online)

Was mit Schweinshaxen alles möglich ist… Restposten, Auktionen und über 2.000 Shops? Ideal ist dieser Anzeigentext nicht. Voll dynamisch und automatisiert halt. Aber ich will mir das genauer ansehen, und mit einem Klick gelange ich hierher:

Lebensmittel Online Shop mit Schweinshaxen

Probieren wir doch mal die „Schweinshaxe gegrillt“ um 6,59 Euro. Klick! Und schon bin ich bei Amazon. Hier spielt also die Musi:

Online-Shopr für Schweinshaxen: Lebensmittel online bestellen

Geliefert wird das deftige Teil von der Versandmetzgerei Fries, die einen Händler-Shop bei Amazon eingerichtet hat mit 587 Produkten und 186 Top-Bewertungen in den letzten 12 Monaten. Amazons Erfolg basiert ja großteils auf sogenannten Longtail-Produkten, die zwar selten nachgefragt, aber in Summe schöne Umsätze bescheren. Und die Leute kommen eben darum zu Amazon zurück, weil es hier auch seltene und skurrile Ware online zu kaufen gibt.

Die Versandmetzgerei Fries wird mit Schweinshaxen in Amazon nicht die Mega-Umsätze machen. Aber immerhin bin ich mit meiner Suchanfrage in ihrem Händler-Shop gelandet, wo es andere Produkte gibt, die sich in Summe für den Metzger lohnen.

Neugierig bin ich jetzt auf den eigenen Online-Shop von Fries unter meinmetzger.de. Von der Handwerkskammer Wiesbaden wurde er 2014 zur Homepage des Monats April gekürt. Als AdWords-Kunden würde ich den Shop sofort nehmen. Das große Sortiment ist übersichtlich gestaltet, gleichzeitig gibt es auf Wunsch detaillierte Infos zu den einzelnen Produkten.

Wer bei Google eine „online metzgerei“ sucht, ist hier gut aufgehoben, weil er wie im Ladengeschäft eine schöne Auswahl hat und nicht nur drei Produkte aufscheinen. Bei der Keyword-Recherche finde ich jede Menge Suchanfragen, die der Shop wunderbar bedienen kann. Hier ein paar Beispiele:

Keywords Online Metzgerei

Die Klickpreise (geschätztes Gebot) sind im Vergleich zu anderen Branchen ebenfalls moderat. Laut meiner Analyse gibt es hier steigende Nachfrage, und die Konkurrenz ist noch überschaubar. Im Vergleich zum Mitbewerb hat dieser Shop außerdem in vielem die Nase vorn. Er wurde z.B. für den Shop Usability Award 2015 nominiert, die folgende Voraussetzungen fordert:

„Ein Online-Shop soll intuitiv und mit Freude nutzbar sein, das Shoppen muss fehlerfrei funktionieren. Viele Shopbetreiber haben die Bedeutung der Usability für Ihren Online-Shop verstanden und investieren viel Energie in die optimale Ausrichtung auf den User.“

Der Shop macht es dem Besucher also leicht, etwas einzukaufen. Er bekommt die Informationen, die er benötigt, um eine Entscheidung zu treffen. Und er Weg über den Warenkorb zur Kasse ist unkompliziert und professionell.

Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch. Cool finde ich z.B. die Themenwelt und Geschenkideen für Männer. Diese Seiten benötigen allerdings noch etwas Fließtext und geschnürte Pakete. Wenn der Kunde hier flexibel und die bestehende Website nicht in Stein gemeißelt ist, lassen sich daraus profitable AdWords-Kampagnen zaubern.

Außerdem gibt es noch Google Shopping…

Titelbild: 123rf.com

2 Kommentare zu “Schweinshaxn mit AdWords verkaufen – geht das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Vorteile

  • Zertifiziertes Know-how
  • Beste Kosten- Nutzenrechnung
  • Volle Transparenz durch laufendes Reporting
  • Persönliche Betreuung vom Profi
  • Immer am neuesten Stand

Kategorien

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen     OK
Social Media
© 2017 AdWords-Agentur in Wien | Content Cook. All rights reserved.